Iphone 6s datennutzung kontrollieren

Die Aufmachung der App kann von Anbieter zu Anbieter variieren — Du musst also für Dich selbst entscheiden, ob Dir die Anzeigeoptionen ausreichen oder nicht. Kunden der Telekom haben es sogar noch einfacher. Wenn man die Webseite pass.

Mobilen Datenverbrauch des iPhone senken - Macwelt

Neben der Möglichkeit, Dir den Datenverbrauch auch als Widget-Ansicht anzeigen zu lassen, kannst Du in der App selbst genau nachvollziehen, wie viel Megabyte oder gar Kilobyte Du mit Deinem iPhone noch verbrauchen kannst. Wechsle dazu in die Einstellungen und wähle den Punkt Datennutzung oder auch Datenverbrauch. Je nach Hersteller und Android-Betriebssystem kann die Bezeichnung geringfügig abweichen.

Wie Du unter Android das Datenvolumen anzeigen lassen kannst, erklären wir in diesem Ratgeber. Preis: kostenlos, erhältlich für Android.

Verbrauchtes Datenvolumen auf dem iPhone anzeigen, so gehts

Diese Traffic-Zähler-App stellt die Messergebnisse visuell dar und verfügt über diverse praktische Widgets. Das kann bei der Analyse des eigenen Surfverhaltens von Interesse sein. Es gibt auch die Möglichkeit ein Limit zu setzen. Dort wird grafisch und auch in Zahlen angezeigt, wie viel Daten übertragen wurden. Allerdings muss die Nutzung nicht in jedem Fall mit der Datenmessung beim Anbieter übereinstimmen, die Werte können abweichen. Trotzdem sieht man an dieser Stelle recht gut, wie viel Daten verbraucht wurden und auch, welche Apps dafür verantwortlich sind.

Man kann an dieser Stelle auch ein Limit hinterlegen. Wird dieses Limit überschritten, deaktiviert das System die mobile Datenübertragung. Voreingestellt ist immer ein Limit von 5GB.

Datenroaming beim iPhone abschalten

Über das Diagramm kann man dieses Limit auch verändern. Dazu einfach die Limit-Linie nach oben oder unten ziehen.


  • Iphone 6s datenmenge kontrollieren?
  • iphone 6 Plus sms hacken.
  • iPhone: Datenvolumen messen?
  • sniffer de whatsapp para android.
  • prepaid handy orten ohne anmeldung!
  • Automatische Downloads über mobiles Internet deaktivieren.

Auch hier muss das angezeigte Volumen nicht in jedem Fall mit den Messungen beim Anbieter überein stimmen. Unter iOS ist es leider nicht ganz so einfach, direkt ein Limit zu setzen. Man ist daher beim iPhone und iPad auf die Apps von Drittanbieter angewiesen.

Einige Apps die Limits setzen können:. Falls es immer wieder Probleme mit dem Datenlimit gibt, sollte man sich überlegen, Tarife zu nutzen, die mit höheren Datenvolumen arbeiten oder zumindest ohne Datenautomatik auskommen. Datenlimits sind an sich nur ein Hilfsmittel um die Schwächen von Tarifen zu kompensieren. Technikaffin seit den Zeiten von Amiga und C64 - mittlerweile aber eher mit deutlichem Fokus auf die Bereich Mobilfunk und Telekommunikation.

Auf dem iPhone finden sich die entsprechenden Einstellungen unter Mobiles Netz.

Allerdings gibt es hier wesentlich weniger Informationen als auf Android-Geräten. So ist es unter iOS nur möglich, den Verbrauch monatlich zu bestimmen, wenn man die Statistiken jedes Mal manuell zu Beginn des Berechnungszeitraums zurücksetzt. Ebenso kann man unter diesem Menüpunkt Apps nur die komplette mobile Datennutzung verbieten. Soll lediglich die Hintergrundaktualisierung eingeschränkt werden, muss man in den Einstellungen zu Allgemein - Hintergrundaktualisierung wechseln.

Allerdings gibt es auch hier keine Möglichkeit, nur die mobile Hintergrundaktualisierung abzustellen. Legt der Nutzer ein Limit fest, ist auch eine Überwachung eines bestimmten Zeitraums möglich. Praktisch: In den App-Einstellungen kann man die Datennutzung im Hintergrund immer oder automatisch einschränken, wenn das eingestellte Limit erreicht ist.


  • iOS: Verbrauchtes Datenvolumen ermitteln - so funktioniert´s.
  • So machen Sie gute und natürliche Porträtfotos;
  • Den Datenverbrauch auf einem iPhone prüfen – wikiHow!
  • Nutzung mobiler Daten bleibt auf 0 Byte und mobile Daten Apps werden nicht angezeigt ?.
  • iphone 6s whatsapp hacken.
  • android spiele die nicht spionieren.

Zusätzlich gestattet Windows Phone 8. Im Stromsparmodus ist es auch möglich, die Hintergrundaktualisierung einzelner Apps zu regeln. Oft sind es auch nur einzelne Anwendungen, die fast im Alleingang das gebuchte Datenvolumen verbrauchen. Das sind vor allem Cloud-Dienste, die anbieten, Fotos automatisch hochzuladen. Gewöhnlich ist bei ihnen zwar der Kamera-Upload im mobilen Netz deaktiviert, aber vielleicht hat der Nutzer mal eine Ausnahme gemacht und dann vergessen, die Funktion wieder zu deaktivieren.

iOS Anleitung

Ein Blick in die App-Einstellungen lohnt sich also. Auch bei E-Mail-Apps gibt es ein hohes Sparpotenzial, wenn man unterbindet, dass gesamte Nachrichten inklusive Bilder und anderen Anhängen geladen werden. Ebenso sollte man sich verkneifen, in Whatsapp und anderen Messengern Fotos, MP3s oder gar Videos automatisch über eine mobile Verbindung herunterzuladen.

Die besten Technik-Schnäppchen am Amazon Prime Day

Das Gleiche gilt selbstverständlich auch für Facebook und andere soziale Netze. Datensparer müssen auch nicht auf Karten- und Navigations-Apps verzichten.